Commander of Rome

Kommandant für Rom – Tips und Infos

Das Sommerevent folgt dem Muster der Thrakischen Eroberung und ist das mittlerweile dritte Event dieses Typs in Grepolis. Diesmal strebt der Römer Marcus Vitellus die römische Kaiserwürde an und ersucht Dich um Deine Unterstützung gegen die Truppen seines Widersachers Vespasian, die insgesamt 33 Stellungen in der Stadt halten und von Dir besiegt werden müssen.

Die grundlegenden Elemente dieses Eventtyps sind mittlerweile wohlbekannt. 10x täglich kannst Du Hilfstruppen anwerben über normale Aktionen im Account, alle 7 Stunden sorgt der Heiler für die wundersame Auferstehung all Deiner Gefallenen, und wie immer gibt es auch diverse Goldknöpfchen, mit deren Hilfe Du die Zahl Deiner Truppen erhöhen und ihre Genesung beschleunigen kannst. Für Details siehe den Grepolis Wiki Eintrag

Schnelle Möglichkeiten um Truppen zu sammeln
  • Wiederholt eine günstige Forschung wie Diplomatie starten und direkt wieder abbrechen.
  • Wiederholt den Ausbau eines günstigen Gebäudes wie den Marktplatz starten und direkt wieder abbrechen.
  • Wenn man genug Städte hat, reicht es schon, wenn man einfach seine Truppen baut. In Kombination mit der Rekrutierungs Funktion des Administrators und einer Gruppe für Feuerschiffe oder Biremen Städten, schaffe ich somit in wenigen Klicks mein Futter zu sammeln.

Wichtig: Nur als Ergänzungsmethode benutzen. Bei zu häufiger Anwendung wurde ab und zu berichtet, dass die Boterkennungmechanismen von Grepolis Fehlalarm geschlagen haben.

Dennoch gibt es auch Unterschiede zu den vorherigen Events dieses Typs, auf die wir hier kurz eingehen wollen.

Die im Osterevent bereits eingeführten Tages- und Gesamtranglisten haben nun auch hier Einzug gehalten. Wieder wechseln sich im Tagesranking schnellere Händler und eine Kulturstufe als Belohnung für Platz 1 ab, und wieder winken Feuerschiffverstärkungen, Awards und eine weitere Kulturstufe – gestaffelt nach Ranglistenplatz – denen, die sich im Gesamtranking unter den ersten Zehn platzieren können. Die dafür zählenden „Ehrenpunkte“ (die im Osterevent noch „Harmoniepunkte“ hießen) kann man immer dann einsammeln, wenn man ein Schlachtfeld erfolgreich gecleant hat. An der Verteilung der Wahrscheinlichkeit, 1, 2, 3, 5 oder 10 Ehrenpunkte zu erhalten, wurde gegenüber dem Osterevent jedoch ein wenig geschraubt – die mittleren Werte sollen nun angeblich stärker vertreten sein (glockenförmige Verteilung) und die 1 und die 10 somit am seltensten vorkommen.

Grepolis Sommer Event – 1500 Gold Gewinnspiel
Wie beim letzten Event gibt es wieder eine 10€ Paysafe Karte zu gewinnen!
Jetzt teilnehmen

Die beiden Rankingtabellen auf der linken Seite der Eventkarte engen die Sicht so stark ein, dass sie ebenso wie die Truppenübersicht im Fußbereich des Eventfensters nun automatisch weggeblendet werden, wenn man sich mit gedrückter Maustaste auf der Karte bewegt/scrollt. Diese Funktion steht leider nicht zur Verfügung, wenn man die Zoomfunktion von Dio-Tools nutzt, um eine bessere Übersicht über die Karte zu erhalten – denn leider hat Inno auch im dritten Durchgang der Eventkarte noch keine eigene Zoomfunktion gegönnt. Quackmaster hat daher eine eigene Funktion zum Wegblenden der störenden Elemente hinzugefügt, so dass die man sich mit Hilfe von Dio und Quack nun recht komfortabel und mit der nötigen Übersicht von Schlachtfeld zu Schlachtfeld bewegen kann. Nur einige wenige Schlachtfelder in Randlage können nicht angeklickt werden, wenn die Zoomfunktion von Dio aktiv ist. Es genügt dann aber, in den Einstellungen von Dio-Tools das Häkchen bei „Thracian conquest“ kurz herauszunehmen – man muss nicht gleich das Skript komplett deaktivieren, auch wenn der Support das gerne empfiehlt.


Während bei früheren Varianten des Events die Reihenfolge und Nummerierung (und der Schwierigkeitsgrad) der Schlachtfelder trotz einiger Abkürzungen und Sackgassen relativ übersichtlich aufsteigend war, wirkt die Abfolge diesmal an einigen Stellen recht chaotisch.

Kommandant für Rom

Da folgt schon mal Schlachtfeld 15 direkt auf Schlachtfeld 8, und schon von Schlachtfeld 14 aus kommt man direkt zum finalen Schlachtfeld 33 mit seinen Sonderbelohnungen (Kulturstufe und exklusiver Held). Vermutlich soll diese Anordnung einerseits den etwas chaotischen Haus-zu-Haus-Kampf in der Stadt spiegeln, andererseits aber auch für die etwas weniger aktiven Spielern den Zugang zu der (aber in jedem Fall auch ohne Goldeinsatz erreichbaren) Hauptbelohnung sicherstellen.

Aufgrund der nicht geradlinigen Anordnung empfiehlt es sich aber diesmal besonders, den Weg zu den individuellen Wunschbelohnungen sorgsam zu planen. Es könnte sein, dass der eine oder andere auf die Abarbeitung einiger Schlachtfelder ganz verzichten kann und will, auch wenn Marcus Vitellus das als Meuterei empfinden dürfte…^^

Die begehrteren Belohnungen, insbesondere das Geflügel, sind in diesem Event etwas schwerer zu erkämpfen, wie schon die erste der beiden Harpyienbelohnungen zeigt. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass das Event ein wenig entschärft wurde, was die Mächtigkeit der Belohnungen angeht. Mantikore sucht man diesmal jedenfalls vergeblich, und auch die Erinyen treten nicht mehr in so großen Rudeln auf wie zuletzt an Ostern. Wäre man böse, könnte man unterstellen, dass das die Bereitschaft zum Goldeinsatz erhöhen soll – aber vielleicht (und hoffentlich) ist diese Drosselung ja auf das Feedback aus den letzten Events zurückzuführen, die ingame teilweise nur noch als „Geflügelpest“ betitelt worden waren.

Übersicht über die Belohnungen der Schlachtfelder
Schlachtfeld 01 – Gebäudebaubeschleunigung Stufe 3
Schlachtfeld 02 – Bogenschützen Stufe 4; Hastati plus 2
Schlachtfeld 03 – Truppenbeschleunigung Stufe 5
Schlachtfeld 04 – Hochzeitsritual Stufe 4
Schlachtfeld 05 – Gunstpaket Stufe 5
Schlachtfeld 06 – Harpien Stufe 4
Schlachtfeld 07 – Angriffsverstärkung 10 %, 1 Woche
Schlachtfeld 08 – Zentauren Stufe 5
Schlachtfeld 09 – Schleuderer Stufe 3
Schlachtfeld 10 – Ritual Leid und Trauer Stufe 5
Schlachtfeld 11 – Reiter Stufe 4
Schlachtfeld 12 – Schwertkämpfer Stufe 5; Vexillarii plus 4
Schlachtfeld 13 – Kriegsmünzen Stufe 9
Schlachtfeld 14 – Feuerschiffe Stufe 6
Schlachtfeld 15 – Ressis Stufe 6
Schlachtfeld 16 – 20 % mehr Silber , 3 Wochen
Schlachtfeld 17 – Biremen Stufe 4; Saggitarii plus 2
Schlachtfeld 18 – Scharfsinn
Schlachtfeld 19 – Kettenblitz Stufe 5
Schlachtfeld 20 – 20 % mehr Holz, 3 Wochen
Schlachtfeld 21 – Feuerschiffe Stufe 4; Legionarii plus 2
Schlachtfeld 22 – Ritual Göttliche Aura Stufe 5
Schlachtfeld 23 – Erinyen Stufe 3
Schlachtfeld 24 – 20 % mehr Stein, 3 Wochen
Schlachtfeld 25 – Scharfsinn
Schlachtfeld 26 – Weisheitsmünzen Stufe 9
Schlachtfeld 27 – Harpien Stufe 6
Schlachtfeld 28 – Luxuriöse Residenz, 32 Wochen
Schlachtfeld 29 – Angriffsverstärkung 10 %, 4 Wochen
Schlachtfeld 30 – Schleuderer Stufe 8
Schlachtfeld 31 – 20 % mehr Stein, 3 Wochen
Schlachtfeld 32 – Verteidigungsverstärkung 5 %, 4 Wochen; Alarii plus 3
Schlachtfeld 33 – 50 Bevölkerung, Kulturstufe, Held Apheledes

Ersatz auf Nicht-Heldenwelten:
Schlachtfeld 13 – Ritual: Kettenblitz
Schlachtfeld 26 – Ritual: Leid und Trauer
Schlachtfeld 28 – Gunst Paket

Auf den Betas habe ich den starken Eindruck, dass man neue Truppenverbände diesmal sehr viel leichter über Rekrutierungsaufträge hinzugewinnt als über andere Aktivitäten im Account. Auf Sandbox 2 konnte ich zum Beispiel schon durch die Rekrutierung von 10 einzelnen Feuerschiffen das Tagespensum erfüllen.

Trivia

Der Name Marcus Vitellus sorgt bei einigen Spielern für Erheiterung, da Vitellus auf Deutsch „Eidotter“ bedeutet, und somit eine gedankliche Verbindung zum Osterevent entstand.
Das historische Vorbild für den fiktiven Marcus Vitellus des Events scheint jedoch Aulus Vitellius gewesen zu sein, einer der 4 Heerführer, die innerhalb des turbulenten Bürgerkriegsjahres nach Neros Tod die Kaiserwürde Roms anstrebten. Er scheint sich nicht gerade durch vornehme Umgangsformen hervorgetan zu haben, war aber wegen seiner Trinkfestigkeit und seiner derben, direkten Sprache bei seinen Truppen beliebt – und auch Gaumenfreuden sichtlich zugetan:

Aulus VitelliusMarcus Vitellus

Die historische Wirklichkeit unterscheidet sich nicht nur optisch von unserem Sommerevent. Der echte Vitellius, Anfang des Jahres 69 von seinen Legionen zum Kaiser ausgerufen, schaffte es tatsächlich bis nach Rom – wo er dann aber im Dezember desselben Jahres von Truppen des letztlich siegreichen Vespasian aufgegriffen, zu Tode gefoltert, durch Rom geschleift und in den Tiber geworfen wurde. In einem Hundezwinger habe er sich vor ihnen verstecken wollen, so heißt es, nur noch begleitet von seinen letzten Getreuen: seinem Koch und seinem Bäcker.

Sicher ware ihm ein besseres Schicksal beschieden gewesen, hätte er stattdessen Euch an seiner Seite gehabt, wie der glücklichere Marcus Vitellus!

Ein großer Dank geht an Draba Aspera für den Inhalt dieses Artikels und Buffysara für die Übersicht der Schlachtfelder!

  • FlowerPower678 am 18. Juni 2015 um 02:29 Uhr:

    Wichtig: Nur als Ergänzungsmethode benutzen. Bei zu häufiger Anwendung wurde ab und zu berichtet, dass die Boterkennungmechanismen von Grepolis Fehlalarm geschlagen haben.
    ————————————————————–
    Bin ich jetzt ein Bot , nur weil ich öfters das gleiche klicke ?
    Und was passiert , wenn die „Boterkennungmechanismen von Grepolis Fehlalarm schlagen ?“
    Wird man dann angreifbar gesperrt ?

    Ist es also möglich , unschuldig verknackt zu werden ?
    Hab nen Zocker Kumpel hier , der wurde beschudigt , ein Bot- Programm zu haben , aber leider weiß der Support auch nnicht welches Programm und so könnte er wieder in die Falle tappen , … er meint er wüßte von keinem Programm …. ich glaub ihm das auch , er wurde aber trzotzdem bestraft .

    Antworten
    • FlowerPower678 am 18. Juni 2015 um 02:59 Uhr:

      Geflügelpest
      ————————————
      Ja , da war echt schon viel in der Luft , ständig kam was angeflogen .
      Das war schon echt krass .^^

      Antworten
    • Quackmaster am 18. Juni 2015 um 11:01 Uhr:

      Ja es ist definitiv möglich unschuldig verknackt zu werden. Grepolis erzeut halt einen Log bestimmter (oder vielleicht sogar aller?) Aktivitäten eines Spielers im Spiel. Wenn irgendwas aus der Norm fällt, schlägt die Boterkennung Alarm (also z.B. wenn man Diplomatie 10x schnell hintereinander startet und abbricht). Aber es wird laut Tywin keiner automatisch gesperrt. Es muss jedes Mal noch ein Mensch drüber schauen und die Sperre bestätigen.
      In der Regel habe ich so von 2 Tagen Sperre gehört. Würde dem Support dann einfach erklären, was ihr gemacht habt und eigentlich sollte man dann wieder freigeschaltet werden.

      Generell würde ich einfach ab und zu ein paar Sekunden zwischen forschen und abbrechen warten. Das Gleiche bei meiner Bauernübersichterweiterung – vielleicht nicht direkt alle durchrattern sondern auch mal zwischendurch ein bischen variabel warten. Alles was regelmäßig aussieht, sieht halt auch ein bischen botmäßig aus.

      Aber das die wissen welche Programme man installiert hat halte ich eher fürn Gerücht. Die können auch nur anhand der Logs schätzen und vermuten.

      Antworten
      • FlowerPower678 am 26. Juni 2015 um 06:09 Uhr:

        Hammer , das man tatsächlich unschuldig gesperrt werden kann .

        Die Person bekam eine 2 (oder 3) tägige angreifbare Sperre und wollte erst nicht mehr weiter spielen . Kann ich verstehen .

        Danke Dir sehr für dein Kommentar , werd versuchen , nicht bot ähnlich alles durch zu klicken , obwohl es anchmal halt schnell gehen muß 😉

        PS : Hab die Tools auch nicht ausgestellt wegen den Darstellungsfehler , sondern solange rum geklickt und dabei noch meiner Lieblings- beschäftigung „Lokale Zwischenspeicher“ leeren nachgegangen , bis es passt 😉

        Ohne die Tools will ich nicht mehr spielen , die riesige , sinnfreie Stadtübersicht hat mir den allerletzten Rest gegeben …
        durch das dran rumdoktern ohne geringste Ahnung an Firefox und Win 8 (weil es unter dem Browser Fenster die Symbolleiste von Win 8 noch hervor schaut und so die „geilen“ Funktionsecken von Win 8 aktiv sind , die dann aufploppen wenn man beim Berichte- rollen klicken in die untere Ecke kommt . Ist echt übelst vermurkst , spielen geht dann kaum noch) und so einigen Addons und anderen Zeugs , weiß ich selbst nie genau , wenn ein Fehler auftaucht , worann es dann liegt .

        Schalte dann alles aus und alles einzeln rein … und fummel solange dran rum , bis es passt 😉

        PPS: Bin nicht desinteressiert an dem , was du schreibst , nur hatte ich beim abschicken des Kommentars Internet Probleme , … und wußte nachher nicht mehr , wo ich diesen Komentar geschrieben hatte und abgespeichert hatte . Habs dann in ner externen Textdatei Ding wiedergefunden .^^

        Antworten
  • Hoschmaster am 18. Juni 2015 um 15:55 Uhr:

    Wie ist das mit dem Artilleriebeschuß-Bonus? Gibt’s den nur 1x oder lädt der sich alle 7 Std. oder täglich wieder auf?

    Antworten
    • Quackmaster am 18. Juni 2015 um 15:59 Uhr:

      Was meinst du genau mit Artilleriebeschuß-Bonus?

      Antworten
      • Hoschmaster am 18. Juni 2015 um 16:50 Uhr:

        Im Schlachtfeld (wo meine Truppen und die gegnerischen Truppen gegenüber stehen) gibt es eine Schaltfläche „Führe einen Artilleriebeschuss für +20% Kampfkraft aus“.

        Antworten
        • Quackmaster am 18. Juni 2015 um 22:46 Uhr:

          Nach Benutzung benötigt diese Funktion 12 Stunden Aufladezeit

          Antworten
  • david am 18. Juni 2015 um 16:18 Uhr:

    geht das nur mir so oder kommen alle nicht an die 6 ran

    Antworten
    • Quackmaster am 18. Juni 2015 um 16:40 Uhr:

      Das Problem habe ich gerade auch, aber schon bei Schlachtfeld 1. Mit Chrome gehts aber ohne Probleme – Firefox macht Faxen…

      Antworten
  • david am 18. Juni 2015 um 17:20 Uhr:

    ich bin mit Chrome on. und ich kann machen was ich will an die 6 komme ich nicht ran. bei der ein hat ich auch erst Probleme aber langen hin und her ging es ist nur ein Millimeter wo man ran kommt.

    Antworten
    • Peter123 am 27. Juni 2015 um 13:56 Uhr:

      Das liegt an den Tools die du installiert hast! Mache mal alle Skripte aus, dann funktioniert es.

      Antworten
  • david am 18. Juni 2015 um 18:47 Uhr:

    bei mir geht es komischerweise mit Firefox

    Antworten
  • angela weisser am 18. Juni 2015 um 21:05 Uhr:

    das problem hatte ich auch,ich habe dann das addon greacmonkey deaktiviert,das vergrössert die ansicht dann wieder

    Antworten
    • Quackmaster am 18. Juni 2015 um 22:45 Uhr:

      Das mit der Vergrößerung kommt von den Dio Tools. Da reicht es schon in den Einstellungen den Haken bei „Thracian conquest“ rauszunehmen.
      Die Funktion ist halt noch von einem der letzten Events, aber funktioniert immernoch, weil Inno das Fenster recycled hat 😉

      Antworten
      • FlowerPower678 am 26. Juni 2015 um 06:16 Uhr:

        Lol , recycled ! ^^
        Könnt jetzt was dazu schreiben , aber ich glaub es klingt dann negativ für Inno 😛

        Antworten
  • joline06 am 21. Juni 2015 um 19:38 Uhr:

    finde die 20 und die 21 nicht weiß jemand wo die sind?

    Antworten
    • Quackmaster am 22. Juni 2015 um 00:13 Uhr:

      Die befinden sich unten rechts, aber dafür musst du wahrscheinlich einmal die „Thrakische Eroberung“ Funktion in den Einstellungen der Dio Tools ausschalten. Die Karte und die Schlachfelder werden nicht richtig skaliert, weil die Funktion eigentlich nur für die Thrakische Eroberung gedacht war und eher zufällig mit diesem Event funktioniert.

      Antworten
      • FlowerPower678 am 26. Juni 2015 um 06:22 Uhr:

        Bei mir klappt es nun , mit der etwas verkleinerten Ansicht der Karte .
        Mußte allerdings den Haken entfernen (obwohl er nicht aktiv war) , speichern , dann neu setzen , speichern und dann funzte es super !
        Keine Augenschäden oder Schreikrämpfe (wegen der tollen Karte *ironie*) mehr und man hat den Überblick !
        Einfach perfekt !

        Antworten
  • Editha47 am 29. Juni 2015 um 13:51 Uhr:

    Um an alle Punkte heranzukommen hilft es auch, den Zoom in den Einstellungen zu senken ;-)-

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.